Endgültige Zahlen zum Geschäftsjahr 2017/18

Strategieoffensive 2022: Investition in Innovations- und Wachstumsfelder

    Umsatz: 332,4 Mio. EUR (+11% zum Vorjahr), Wiederkehrende Erlöse: 155,5 Mio. EUR (plus 14% zum Vorjahr), EBIT: 20,6 Mio. EUR (+3% zum Vorjahr), Konzernergebnis: 13,7 Mio. EUR (+5% zum Vorjahr), Ergebnis je Aktie: 2,82 EUR (+7% zum Vorjahr), Wachstumspotenzial im Cloud HR Markt: Akquisition TalentChamp, Strategieoffensive 2022: Investition in Innovations- und Wachstumsfelder, Dividendenvorschlag bei unverändert 1,20 EUR je Aktie


– Filderstadt, 13. Dezember 2018 –

Nach ihrer bilanzfeststellenden Aufsichtsratssitzung veröffentlicht die All for One Steeb AG, führendes IT- und Beratungshaus und gefragter Digitalisierungspartner im Mittelstand, ihre endgültigen Zahlen (IFRS) zum Geschäftsjahr 2017/18 (1. Okt 2017 bis 30. Sep 2018).

Im Geschäftsjahr 2017/18 konnte die All for One Steeb AG den Umsatz fast ausschließlich organisch um 11% auf 332,4 Mio. EUR steigern. Bei allen Erlösarten wurde ein deutliches Plus verzeichnet. Der stärkste Anstieg wurde bei den Erlösen mit Cloud Services und Support – plus 28% auf 59,6 Mio. EUR (2016/17: 46,7 Mio. EUR) – erzielt. Das deutliche Wachstum bei den wiederkehrenden Umsätzen – ein Plus von 14% auf 155,5 Mio. EUR (2016/17: 136,1 Mio. EUR) – enthält neben einem starken Anstieg der Erlöse mit Cloud Services und Support zudem die Erlöse mit Software Support, die um 7% auf 96,0 Mio. EUR (2016/17: 89,4 Mio. EUR) gesteigert werden konnten.

In dem noch jungen Segment »LOB« (»Lines of Business«, Cloud-basierte Fachbereichslösungen) wurde ein deutlicher Anstieg des Segmentumsatzes um 12% auf 64,3 Mio. EUR erzielt. Dagegen fiel das EBIT aufgrund hoher Aufbaukosten um 2,1 Mio. auf minus 0,8 Mio. EUR.

Im Kernsegment »CORE« (ERP, Collaboration) konnte trotz hoher Investitionen in SAP S/4HANA und das Cloud-Plattformgeschäft das EBIT um 13% auf 21,4 Mio. EUR – überproportional zur Entwicklung des Segmentumsatzes (plus 10% auf 281,8 Mio. EUR) – gesteigert werden.

Konsolidiert wurde ein EBITDA in Höhe von 31,2 Mio. EUR (plus 6%), ein EBIT von 20,6 Mio. EUR (plus 3%) sowie eine EBIT-Marge in Höhe von 6,2% (Okt 2016 – Sep 2017: 6,7%) erzielt. Das EBT lag bei 19,6 Mio. EUR (plus 1%), das Ergebnis nach Steuern stieg um 5% auf 13,7 Mio. EUR und entspricht einem Ergebnis je Aktie von 2,82 EUR (Okt 2016 – Sep 2017: 2,63 EUR).

Um die digitalen Wertschöpfungspotenziale von HR-Abteilungen, die in den letzten Jahren stark ansteigen, vollumfassend auszuschöpfen übernimmt die All for One Steeb AG zum 1. Januar 2019 den SAP SuccessFactors und HR Cloud Spezialisten TalentChamp GmbH, Wien. »Über ein Viertel des Gesamtmarkts von schätzungsweise rund 4.000 SAP Human Capital Management Kunden in Deutschland werden bereits von unserer Tochter, KWP INSIDE HR, betreut. Der Weg in die Cloud steht den meisten HR-Kunden dabei noch bevor. Unser Potenzial zusammen mit TalentChamp ist daher riesig«, erläutert All for One Steeb AG CEO Lars Landwehrkamp die strategische Akquisition.

Mit ihrer in 2018 gestarteten Strategieoffensive bereitet die All for One Steeb AG ihren Vorstoß in eine neue Dimension vor. Ende des Geschäftsjahres 2022/23 sollen die Umsätze im Bereich von 550 Mio. und 600 Mio. EUR liegen und eine EBIT-Marge von über 7% erzielt werden. »Diese aus der Stärke der Gruppe initiierte Strategieoffensive wurde gestartet, um auch zukünftig weiteres Wachstum und den Erfolg der All for One Steeb Gruppe sicher zu stellen. Die richtige Besetzung von Innovations- und Wachstumsfeldern spielt dabei eine große Rolle«, so Landwehrkamp weiter.

Für das Übergangsjahr 2018/19 wird mit Umsätzen zwischen 345 Mio. und 355 Mio. EUR sowie einem EBIT im Bereich von 21 Mio. bis 22 Mio. EUR vor einmaligen Sonderkosten der Strategieoffensive gerechnet. Die einmaligen Sonderkosten in 2018/19 werden auf EBIT-Ebene bei einem mittleren einstelligen Millionenbetrag liegen. »Trotz dieser einmalig erhöhten Zukunftsinvestitionen werden wir unserer ordentlichen Hauptversammlung am 13. März 2019 die Ausschüttung einer Dividende in Höhe von unverändert 1,20 EUR je Aktie vorschlagen«, bekräftigt All for One Steeb AG CFO Stefan Land.

Ihren endgültigen Konzernabschluss für das Geschäftsjahr 2017/18 veröffentlicht die All for One Steeb AG planmäßig zur Bilanzpressekonferenz am 17. Dezember 2018.


Zurück

All for One Steeb. Das SAP Haus.