Hohe Nachfrage nach Beratung in Sachen Digitaler Transformation

Halbjahresfinanzbericht 2016/17 veröffentlicht

6-Monatsumsatz plus 10% / Wiederkehrende Umsätze plus 10% / EBIT-Marge bei 7,2%

– Filderstadt, 11. Mai 2017 –

Die All for One Steeb AG hat heute planmäßig ihren (ungeprüften) Halbjahresfinanzbericht für den Zeitraum vom 1. Oktober 2016 bis zum 31. März 2017 veröffentlicht.

Innovationskraft gilt als eine der großen Stärken des deutschen Mittelstands. Über 3.500 Unternehmen hatte das Magazin WirtschaftsWoche dazu untersucht (Die innovativsten deutschen Mittelständler, Nov. 2016). Ganz oben auf der Agenda stehen Chancen und Risiken der Digitalisierung. All for One Steeb AG vereint Technologie-, Prozess- und IT Betriebs-Know-how unter einem Dach, begleitet den Mittelstand in Sachen Digitaler Transformation heute bereits umfassender als viele andere und investiert zudem stark in den weiteren Geschäftsausbau zur Erzielung wiederkehrender Umsätze.

Dieser ganzheitliche Betreuungsansatz spiegelt sich auch in den Halbjahreszahlen wieder. So konnte der 6-Monats-Umsatz um 10% auf 148,7 Mio. EUR gesteigert werden, das korrespondierende EBIT um 4% auf 10,7 Mio. EUR. Beim Konzernergebnis nach Steuern wurde ein Anstieg um 10% auf 7,5 Mio. EUR verzeichnet. Der Wachstumskurs wird weiterhin von hohen Zukunftsinvestitionen in SAP S4/HANA sowie in die Cloud Transformation flankiert. All for One Steeb betreut die größte installierte SAP-Mittelstandskundenbasis in der deutschsprachigen Region und dürfte mit dem Generationswechsel von SAP R/3 auf SAP S/4HANA über viele Jahre deutliche Wachstumschancen realisieren können.

Zum Halbjahresfinanzbericht


Zurück

All for One Steeb. Das SAP Haus.